krdc: RDP mit Domänen-Angabe

Bei KDE gibt es ja auch krdc, den „Verbindungsclient zu Fremdrechner“, mit dem man sich wunderbar per Remote-Desktop-Protokoll (RDP) auf Windows-Rechner verbinden kann. Ich nutze das täglich, u.a. wegen des guten Vollbild-Modus. Der ist nämlich beim Kommandozeilen-Tool rdesktop leider nicht so gut. Dafür hat rdesktop eine Option -d, mit der man die Windows-Domäne angeben kann.

Aber man kann das auch mit krdc erreichen in dem man die Domäne vor den Benutzernamen stellt und beide Teile durch zwei Backslashs trennt:

krdc --fullscreen rdp://Domaene\\klaus.meier@192.168.1.2

Will man das in einem Desktop-Icon eintragen, so muss man die beiden Backslashs verdoppeln, hat dann also vier davon:

Exec=krdc --fullscreen rdp://Domaene\\\\klaus.meier@192.168.1.2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.